-->
header big photo

Anmeldung

Anmeldeunterlagen

Die Anmeldung erfolgt durch die Eltern schriftlich oder persönlich im Februar nach dem Zwischenzeugnistermin der Haupt- bzw. Mittelschule (jedoch nicht in den Faschingsferien) mit folgenden Unterlagen:

  • Anmeldeblatt
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • 3 Passbilder (auf Rückseite mit Namen beschriftet)
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • aktuelles Zwischenzeugnis bzw. Abschlusszeugnis
  • Bitte beachten: Bei nicht unmittelbar fortgesetztem Schulbesuch ist die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses erforderlich.

Im Juli müssen folgende Unterlagen nachgereicht werden:

  • Schulabschlusszeugnis
  • Ärztliche Bescheinigung über Erstuntersuchung – Erstuntersuchung nach § 32 Abs. 1 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)
    (Das Formblatt gibt es an der Hauptschule bzw. Mittelschule.)

Öffnungszeiten des Sekretariats

finden Sie hier.

Aufnahmevoraussetzungen

Eine Aufnahme erfolgt mit beendigter Vollzeitschulpflicht.

Kosten

Schulgeld fällt nicht an. Es besteht Lernmittelfreiheit nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Für Materialverbrauch im fachpraktischen Unterricht, Kopiergeld und die Haftpflichtversicherung ist eine jährliche Kostenbeteiligung von

€  180,00 in der 10 Klasse

€  120,00 in der 11. Klasse

€  120,00 in der 12. Klasse

zu entrichten.

Für Lehrfahrten muss mit Kosten im Rahmen von ca. 50,00 € gerechnet werden.

Für Bewerber der 10. Klasse ist der Betrag nach der Zusage im Voraus zu überweisen.

Für die notwendige Berufskleidung und Fachliteratur müssen Kosten von ca. 70 € eingeplant werden.

Schulweg-Kostenfreiheit

In der 10. Jahrgangsstufe werden die Fahrtkosten in der Regel auf Antrag erstattet. Im Zweifelsfall und bei Fragen zur Fahrtkostenübernahme wenden Sie sich bitte vor der Schulanmeldung im Februar an die zuständige Stelle für die Schülerbeförderung (z. B. Landratsamt Dingolfing, Landratsamt Kelheim).

Ausbildungsförderung

Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) kann beantragt werden, auch wenn der Schüler bei den Eltern wohnt.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Wechsel ins duale System

Nach dem erfolgreichen Besuch des 1. und/oder 2. Ausbildungsjahres ist der Wechsel in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis unter voller Anrechnung der Ausbildungszeit möglich. Dies ist immer notwendig, wenn der Berufsabschluss Hauswirtschafter/in im ländlichen Bereich angestrebt wird.

___________________________________________________________________

Weitere Informationen:

Informationen zur Einschreibung

 



Aktuelle Termine:
30.11.2017
Elternsprechtag der BFS, BS und FOS
18.12.2017 -
20.12.2017
Musik- und Theatertage
21.12.2017
Weihnachtliche Stunde in der Erlöserkirche
mehr...