-->
header big photo

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss am Ende der zweijährigen Ausbildungszeit wird die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfte Helferin für Ernährung und Versorgung" bzw. "Staatlich geprüfter Helfer für Ernährung und Versorgung" verliehen.

Wird ein drittes Ausbildungsjahr absolviert, wird nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung durch das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Berufsbezeichnung "Hauswirtschafter/in" und durch die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung zusätzlich die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfte Assistentin für Ernährung und Versorgung" bzw. "Staatlich geprüfter Assistent für Ernährung und Versorgung" verliehen.

"Hauswirtschafter/in" ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf auf der Grundlage des Berufsbildungsgesetzes und der Verordnung vom 30.06.1999.

Mittlerer Bildungsabschluss

Der Mittlere Bildungsabschluss über die Berufsausbildung zur "Staatlich geprüften Helferin für Ernährung und Versorgung" bzw. zum "Staatlich geprüften Helfer für Ernährung und Versorgung" kann nach dem zweiten Ausbildungsjahr mit einem Notendurchschnitt der Berufsausbildung mit mindestens 3,0 und der Note 4 im Fach Englisch erworben werden.

Der Mittlere Bildungsabschluss kann aber auch nach dem dritten Ausbildungsjahr zur Hauswirtschafterin/zum Hauswirtschafter mit einem Notendurchschnitt der Berufsausbildung mit mindestens 3,0 und der Note 4 im Fach Englisch erreicht werden.



Aktuelle Termine:
30.11.2017
Elternsprechtag der BFS, BS und FOS
18.12.2017 -
20.12.2017
Musik- und Theatertage
21.12.2017
Weihnachtliche Stunde in der Erlöserkirche
mehr...