-->
header big photo

Chronik 2010/11

18.10.2010 | Kategorie: BFS-EuV 

Projekt der Klasse 12 A: `Neues Wohnheim`

„Neues Wohnheim“ - Hilfestellung bei der Werterhaltung von Wohngruppenappartements mit Gruppenräumen

Durch das neu gebaute Wohnheim besteht in vielen Bereichen die Möglichkeit, bei der Werterhaltung der verwendeten Materialien von Seiten der Berufsfachschule für Hauswirtschaft beizutragen. Bereits am 20. September 2010 starteten wir mit der Klasse 12 AH in Raum- und TextilPflege mit beiden Gruppen das Projekt.

Die Schülerinnen waren erst sehr skeptisch und konnten sich nicht recht vorstellen wie und was wir dort „machen“ sollten. Gemeinsam mit Frau Auer vom Wohnheim besichtigten wir eine Wohngruppe. Unser Augenmerk galt vor allem den verwendeten Materialien und Einrichtungsgegenständen. Da jeder Bewohner ein Reinigungsset gestellt bekam, haben wir dies in unsere Projektplanung mit einbezogen. Am 27. 09. 2010 erarbeiteten wir im RTP-Unterricht Themenbereiche, welche später als Betreuungsleistungen im Wohnheim durchgeführt werden konnten. Betreuungsleistung und die dabei zu zeigende Sozialkompetenz ist Teil der praktischen Prüfung für den Berufsabschluss zur Hauswirtschafterin nach dreijähriger Ausbildungszeit. Nachdem im Unterricht die ersten Themen geprobt wurden, kam am Donnerstag, den 14.10.2010 die Stunde der Wahrheit - unser erster Einsatz im Wohnheim. Bepackt mit Tüchern, Fensterwischern, Eimer und Leiter gingen wir in das neu errichtete Wohnheim. Dort wurden wir bereits von Frau Auer und mehreren Bewohnern erwartet. Die Mädchen der Klasse 12 AH führten jeweils eine Betreuungsleistung durch in:

1. Glasreinigung 2. Möbelreinigung und 3. Parkettbodenreinigung bzw. –pflege

Die Schülerinnen zeigten den Bewohnern, wie eine fachgerechte Reinigung der jeweiligen Materialien durchzuführen ist und diese haben begeistert und gerne mitgemacht, so dass in kürzester Zeit Glasflächen, Tische und Holzboden spiegelten und glänzten. Der erste Besuch war eine sehr wertvolle Erfahrung und Bereicherung für alle Beteiligten. Nun fehlt es auch nicht mehr an der Begeisterung der Schüler. Abschließend bemerkten diese, dass zwischen gespielten und reellen Betreuungsleistungen doch ein großer Unterschied besteht. Wünschenswert ist eine Ausweitung und Fortführung dieses Projekts.

Christine Wagner, HW-Meisterin



Aktuelle Termine:
29.11.2018
Elternsprechtag der BFS, BS und FOS
17.12.2018 -
19.12.2018
Musik- und Theatertage
20.12.2018
Weihnachtliche Stunde in der Erlöserkirche
mehr...